20.00 Uhr > 16. April - 17. Mai 2008 > Wallgrabentheater, Freiburg
www.wallgraben-theater.com

Falsche Schlange

von Sir Alan Ayckbourn

 

In seinem packenden Psychothriller "Falsche Schlange" spinnt Sir Alan Ayckbourn ein cleveres Netz aus schlechtem Gewissen, alten Wunden und neuer Geldgier:

 

Die ungleichen Schwestern Annabel und Miriam haben sich seit rund 15 Jahren nicht mehr gesehen. Damals ist Annabel vor dem grausamen Vater in die große Welt geflohen, hat einen Mann gefunden, ein erfolgreiches Geschäft aufgezogen. Die jüngere Miriam ist daheim im Dorf geblieben, hat den Vater umsorgt, sich von ihm demütigen und missbrauchen lassen - und schließlich die Konsequenz gezogen. Die undurchschaubare Erpresserin Alice wiederum verlangt 100 000 Pfund. Ansonsten verrät sie der Polizei, dass Miriam ihren eigenen Vater umgebracht hat? In einem raffiniert konstruierten Streit um das väterliche Erbe kommen die beiden Schwestern nun wieder zusammen. Immer neue überraschende Ereignisse sorgen dafür, dass die Handlung mehr und mehr an Tempo und Spannung gewinnt.

 

Mit seinem Schauspielkrimi "Falsche Schlange" zeigt sich Sir Alan Ayckbourn, der Meister des bösen Humors, von seiner besten, abgrundtiefen Seite...

 

Darsteller: Regine Effinger | Sybille Denker | Gabriele Zink

Regie: Peter W. Hermanns

Verlag: Rowohlt Theater Verlag